KONTAKT

SIE BENÖTIGEN HILFE?

Ihre Liegenexperten helfen Ihnen gerne weiter.

Ihre Ansprechpartner-/innen und weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier:

  • Focused on Design and Quality

    Sicher ist sicher

Sicher ist sicher – auch in Zukunft!

Seit über 40 Jahren steht LiKAMED für ,,Focused on Design and Quality". Qualität und Sicherheit stehen für uns an oberster Stelle, deshalb ist LiKAMED das erste Unternehmen, das bereits seit 1993 seine Produkte zusätzlich zu den internen Qualitätstests durch externe Prüfstellen prüfen und bestätigen lässt. Damit entsprechen die Liegen den aktuellen Sicherheitsstandards und Sie können sich auf eine sichere Anwendung durch Patienten und Personal sowie eine sichere Reinigung verlassen. Diese extern durchgeführten Tests beziehen sich z.B. auf die Vermeidung von Quetsch- und Scherstellen, Kippsicherheit, Maximalbelastung (auf dem Prüfstand mit bis zu 1000 kg) sowie die elektrische Sicherheit nach EN 60601-1. 

Aktualisierte Empfehlung des BfArM Fall-Nr. 0785/03

Das BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) hat am 22.12.2020 eine aktualisierte Empfehlung zum Fall ,,automatisch höhenverstellbaren Therapieliegen". 
Es werden die schweren Arbeitsunfälle an elektrisch höhenverstellbaren Therapieliegen in Bezug auf Quetschstellen angesprochen, bzw. die Empfehlungen des BfArM aktualisiert, um solche schweren Arbeitsunfälle zu vermeiden.
Dies trifft bei Produkten von LiKAMED nicht zu, da von Beginn an darauf geachtet wurde, die Therapieliegen und Bettliegen so sicher zu gestalten, dass solche Arbeitsunfälle nicht passieren können.

LiKAMED gewährleistet das durch den extra sicheren optionalen Fußtaster mit Doppelklick-Funktion. Die Liege verfährt nur, wenn dies durch bewusstes zweimaliges Drücken des Tasters ausgelöst wird. Die Beendigung der Betätigung stoppt sofort auch die Bewegung der Liege. Somit ist ein versehentliches wirksames Betätigen des Fußtasters, z.B. während des Putzens, ausgeschlossen und stellt somit keine Gefahr dar.
Des Weiteren kann der Fußtaster ausschließlich für das Erreichen der Schock- bzw. Trendelenburgposition verwendet werden und nicht für die Verstellung der Höhe. Die Funktion des Verstellens in die Schock- bzw. Trendelenburgposition schließt aus, dass ein Einklemmen über den Fußtaster möglich ist.

Zusätzlich kann der Handschalter mit einem Schlüssel gesperrt werden um ein Bedienen der Liege z. B. während des Putzens zu unterbinden. Sollte der Handschalter nicht gesperrt sein, ist trotzdem ein Verfahren der Liege nur möglich, wenn eine Taste bewusst gedrückt und gehalten wird. Wird die Taste losgelassen, stoppt augenblicklich auch die Liege in dieser Position und verfährt nicht weiter. Dies dient als doppelte Sicherheit, um ein unbeabsichtigtes Verfahren der Liege zu verhindern.

LiKAMED sorgt mit externen Produkttests durch den TÜV Süd Product Service für zusätzliche Sicherheit. Dieser bestätigt durch eigene Tests die Sicherheit unserer Produkte, speziell auch in Bezug auf Quetsch- und Scherstellen, damit solche Arbeitsunfälle wie in Fall-Nr. 0785/03 nicht auftreten können.

Mit LiKAMED Produkten sind Sie auf der sicheren Seite und profitieren durch die hohen Qualitäts-, Sicherheits- und Prüfstandards. Sie bekommen von uns bedenkenlos einsetzbare Produkte.

>> Unsere Unternehmens- und Produktzertifizierungen.